Nordische Kombination

11. Ordentlicher Verbandstag des Skiverbandes Sachsen

Frischer Wind im SVS - Präsidium

Am Samstag, den 28.09.2019 fand der 11. Ordentliche Verbandstag des Skiverbandes Sachsen in der Sportoberschule in Chemnitz statt. Insgesamt kamen 36 der 122 Mitgliedsvereine des Verbandes zusammen, um das Präsidium sowie den Verbandshauptausschuss für die neue Legislaturperiode 2019-2023 zu wählen.
Aufgrund einiger hochkarätiger Wettkämpfe in Sachsen war die Beteiligung der Vereine kleiner als noch zum Verbandstag 2015. Erstmalig kam zum 11. Ordentlichen Verbandstag auch die im November 2018 neu beschlossene Satzung des Skiverbandes Sachsen zum Einsatz.
Nachdem die Mitgliedsvereine, Ehrenmitglieder und Gäste den Weg in die Sportoberschule Chemnitz gefunden hatten, begrüßte der Präsident Heiko Krause alle Teilnehmer und legte Rechenschaft über die vergangene Legislaturperiode ab. Die Ziele, Aufgaben und die Struktur des Verbandes wurden aufgezeigt und auch die Verbandsentwicklung sowie die zahlreichen Erfolge der vergangenen vier Jahre. Einige der gesteckten Vorhaben und erwartete Ziele in der vergangen Legislaturperiode konnten nicht erreicht werden. Allerdings ist zu erkennen, dass der Skiverband Sachsen auf dem richtigen Weg ist. Dies wird nicht nur in den Medaillenbilanzen der letzten Jahre deutlich. Nachdem der Finanzbericht sowie der Bericht des Kassenprüfers Lars Müller  vorgetragen wurde und alle Fragen zu den Berichten beantwortet werden konnten, erfolgte die einstimmige Entlastung des Präsidiums.  
Bevor die Wahl des neuen Präsidiums sowie des Verbandshauptausschusses anstand, konnten noch zwei neue Ehrenmitglieder des Skiverbandes Sachsen berufen werden. Aufgrund ihres langjährigen Engagements und der verdienstvollen Arbeit zur Förderung des Skisports in Sachsen wurden Dr. Stefan Hofmann und Eberhard Rösch einstimmig als Ehrenmitglieder gewählt.
Anschließend wählten die Vereinsvertreter satzungsgemäß das neue Präsidium. Heiko Krause wurde dabei einstimmig als Präsident im Skiverband Sachsen wiedergewählt. Damit beginnt er seine 5. Amtszeit als Präsident des Skiverbandes Sachsen. Weiterhin wurde Thomas Weise als Vizepräsident Sport wiedergewählt. Aufgrund des Austrittswunsches von Dr. Stefan Hofmann als Vizepräsident Verbandsentwicklung und Lars Deckert als Vizepräsident Finanzen, stellten sich mit Henriette Kircheis, Jörg Willimowski und Alexander Ziron drei neue Kandidaten für diese Ämter zur Wahl.
Dabei wurden mit Henriette Kircheis als Vizepräsidentin Verbandsentwicklung und Jörg Willimowski, der sich gegen Alexander Ziron als Vizepräsident Finanzen durchsetzte, zwei neue Gesichter in das Präsidium des Skiverbandes Sachsen gewählt.
Die gebürtige Erzgebirglerin Henriette Kircheis ist 1988 geborgen und stammt aus Raschau-Markersbach. Sie ist studierte Rechtsanwältin sowie begeisterte Ski Alpin – Fahrerin und war jahrelang am Stützpunkt im Oberwiesenthal im Ski Alpin aktiv. Da sie momentan als Skilehrerin im neuseeländischen Winter unterwegs ist, stellte sie sich am Verbandstag mit einer Videobotschaft vor. Mit viel Energie hat sie die Vereinsvertreter überzeugt und möchte in ihrem Amt als Vizepräsidentin Verbandsentwicklung zukünftig ihre Freude am Skisport weitergeben und den Breitensport stärken.
Jörg Willimowski, der neue Vizepräsident Finanzen, ist Vereinsmitglied des SSV Scheibenberg e.V. und kümmert sich dort ehrenamtlich selbst als Trainer um den Nachwuchs im Skisprung und der Nordischen Kombination. Von Beruf Bilanzbuchhalter berät er schon seit 10 Jahren Vereine und Verbände in Steuerfragen. Er freut sich auf die neuen Aufgaben im Skiverband Sachsen und möchte in seinem Amt die positive Entwicklung des Verbandes vorantreiben.
Mit den zwei neuen Gesichtern im Präsidium kommt auch frischer Wind in die Verbandsführung. „Wir sind froh, mit Henriette Kircheis und Jörg Willimowski zwei engagierte Vizepräsidenten für den Skiverband Sachsen gefunden zu haben und freuen uns sehr, dass nun alle Disziplinen in der Verbandsführung vertreten sind. Als Team können wir nun gemeinsam die Aufgaben des Verbandes anpacken und den Skiverband Sachsen bestmöglich weiterentwickeln.“, freut sich Generalsekretär Derrick Schönfelder.
Im weiteren Verlauf des Verbandstages wurde der Verbandshauptausschuss gewählt: die Vorsitzenden der Fach- und Sportausschüsse sowie der Kassenprüfer. Außerdem wurden die Vorsitzenden der Skibezirke und auch der Rechtsbeirat im Rahmen des Verbandstages formell bestätigt. Dem neuen Verbandshauptausschuss gehören an:

  • Heiko Krause, Präsident
  • Dr. Eckart Henker, Ehrenpräsident (keine Neuwahl)
  • Henriette Kircheis, Vizepräsidentin Verbandsentwicklung
  • Jörg Willimowski, Vizepräsident Finanzen
  • Thomas Weise, Vizepräsident Sport
  • Derrick Schönfelder, Generalsekretär (Berufung, keine Wahl)
  • Thomas Kirmse, Fachausschuss Biathlon
  • Heiko Hennig, Fachausschuss Nordisch
  • Maik Müller, Fachausschuss Ski Alpin
  • zur Zeit unbesetzt, Fachausschuss Snowboard
  • Richard Schütze, Fachausschuss Bildung
  • Reinhard Distelmeier, Fachausschuss Kampfrichterwesen
  • Ronny Kaiser, Fachausschuss Skisport & Umwelt
  • Carolin Aepfler, Fachausschuss Jugend
  • Falk Schwaar, Skibezirk Oberlausitz
  • Jens Anders, Skibezirk Mittleres Erzgebirge
  • Toralf Richter, Skibezirk Osterzgebirge/Dresden
  • Sabine Meinel, Skibezirk Vogtland
  • Dr. Grit Schütz, Skibezirk Leipzig
  • Kassenprüfer: Lars Müller
  • Rechtsbeirat: Rechtsanwältin Barbara Beyer-Petzold & Rechtsanwalt Jan Wolf
     

Herzlichen Glückwunsch an die neue Verbandsführung und viel Erfolg bei der Umsetzung der gesteckten Ziele!